20.05.2019

Sebastian Reinwands Debüt auf der Langdistanz verschoben

Sebastian Reinwands Debüt auf der Langdistanz verschoben
Gute Besserung, Sebastian

Aufgrund einer Schambeinentzündung, die ein geregeltes Training derzeit unmöglich macht, muss Sebastian Reinwand seinen ersten Start auf der Langdistanz beim DATEV Challenge Roth 2019 absagen. Der 31-jährige aus Kammerstein bei Roth, bislang bekannt als ausgesprochen erfolgreicher Marathonläufer, hatte sich zum Ziel gesetzt, bei seiner ersten Triathlon-Langdistanz beim DATEV Challenge Roth 2019 die magische Acht-Stunden-Grenze zu durchbrechen.

„Mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, doch es gibt keine Alternative zur Pause.“ so Reinwand. Speziell das Radfahren und Laufen sei derzeit unmöglich. Das Projekt ganz absagen, möchte der ehrgeizige Leistungssportler allerdings nicht und je nach Heilungsverlauf einen neuen Versuch im beim DATEV Challenge Roth im Jahr 2020 wagen. „Das ist nicht mein erster Rückschlag als Sportler und bisher folgte darauf immer ein Höhepunkt.“

Das ganze Team wünscht ihm eine gute Besserung und einen optimalen Heilungsverlauf.

Come back stronger!

« Auf über 4500m² alles zu Schwimmen, Radfahren und Laufen Laufräder beim Rennen testen »