05.07.2019

Carboloading im großen Stil bei der Bernbacher Pasta-Party

Carboloading im großen Stil bei der Bernbacher Pasta-Party

Triathleten sind bei ihren Familien und Freunden berühmt und berüchtigt dafür, dass sie in harten Trainingsphasen eigentlich immer Hunger haben - Bärenhunger sogar. Und dafür, dass sie in den Tagen vor einem Rennen so gut wie dauernd Nudeln essen. Carboloading, das Auffüllen der Kohlenhydratspeicher für den Wettkampf ist essenzieller Anteil der Vorbereitung für viele Athleten. Bei der Bernbach Pasta-Party beim DATEV Challenge Roth haben sie alle Gelegenheit dazu.

Nudeln für alle, bei der Bernbacher Party gibt’s Pasta für hungrige Athleten
Foto: TEAMCHALLENGE, Christoph Raithel

„Ein Hoch auf uns“ spielte das Stadtorchester Roth als eines der Begrüßungslieder für die rund 5000 Athleten, die sich bei der Pasta-Party über ein großes Buffet aus Nudeln, verschiedenen Soßen, Salaten und Desserts hermachten. Denn ein Hoch auf alle Athleten wurde auch m Rahmen der Nudelparty auch zelebriert - wie am gesamten Rennwochenende stehen sie auch hier im Mittelpunkt.

Das betonte auch Alexander Frey vom Titelsponsor DATEV: „Das hier ist wirklich der Wahnsinn. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und ein gutes Rennen am Sonntag.“ Und die DATEV lebt diesen Wahnsinn mit ganzem Herzen - sie leiht dem Challenge Roth nicht nur ihren Namen, sondern füllt das Engagement auch mit Leben. „Am Sonntag werden wieder über 100 Mitarbeiter von uns einzeln oder in Staffeln am Start stehen. Und auch ich werde den ganzen Tag an der Strecke sein und unsere Starter begleiten. Für uns ist das immer etwas ganz besonderes und wir freuen uns über jeden unserer Mitarbeiter, die wir im Ziel begrüßen dürfen“, erzählt Frei sichtlich begeistert.

Bei der Pasta-Party liegt in der Luft, wie groß die Vorfreude bei allen - Athleten, Helfern, Organisatoren und Sponsoren - ist. Das Rennen rückt näher, die Spannung steigt und bei manchen  Altersklassenathleten mischt sich sicherlich auch langsam ein wenig Nervosität unter die Vorfreude. Bei den Profis ist von Nervosität nichts zu spüren, doch die Freude aufs Rennen hat auch sie gepackt. Rachel McBride ist spürbar angesteckt von den Emotionen um sie herum: „Die Challenge Roth ist eine Ikone des Sports. Alles hier ist toll und ich freue mich riesig auf Sonntag. Ich kann gut verstehen, warum dieses Rennen die Menschen so in seinen Bann zieht und sie über Jahrzehnte immer wieder kommen.“

Rachel McBride, Sarah Crowley, Lucy Charles-Barclay und Daniela Bleymehl (v.l.n.r.) im Gespräch mit Moderator Tobias Ködel
Foto: TEAMCHALLENGE, Christoph Raithel



Mehr Bilder

 

« Die größte Triathlon-Expo der Welt hat ihre Pforten geöffnet Plausch in lockerer Atmosphäre »