23.06.2022

Bunte Fahnen motivieren Sportler*innen auf dem Weg nach Büchenbach

Die letzten zehn Kilometer auf der Marathonstrecke sind für Athletinnen und Athleten des DATEV Challenge Roth powered by hep eigentlich immer eine Herausforderung. Ganz egal, ob für Profi oder Hobbysportler*in, ob an einem guten oder nicht so guten Tag. Gerade dann stellt sich auf dem Weg nach Büchenbach auch noch der ein oder andere Anstieg in den Weg und fordert die letzten Kräfte. In diesem Jahr motiviert an dieser eher zuschauerarmen Stelle ein Fahnenspalier. Eine bunte Reihe an liebevoll gemalten Figuren soll noch einmal Kräfte aktivieren. Die Werke stammen aus Kindergärten und Horten im Landkreis Roth.

Initiiert wurde die Aktion durch die Bildungsregion Landkreis Roth und den Arbeitskreis Kulturelle Bildung. „Die Kinder und Jugendlichen sollten die Fahnen unter dem Motto ‚Zuschauende aus der ganzen Welt‘ bemalen,“ berichtet Bildungskoordinatorin Christine Waitz. Klaus Hübner, Leiter des Arbeitskreises Kulturelle Bildung, ist begeistert von dem Ergebnis: „Jedes Motiv ist einmalig. Aus dem gesamten Landkreis wurden die Fahnen zusammengetragen. Bemerkenswert sind besonders die unterschiedlichen Erscheinungen der Figuren. Man bekommt den Eindruck einer internationalen und vielfältigen Menschenmenge, die miteinander steht. – Ein tolles und wichtiges Zeichen, gerade in der aktuellen Situation!“

Zu finden ist die Fahnenreihe auf der Laufstrecke am Anstieg Richtung Büchenbach bei Kilometer 33/37.

 

« Über neun Stunden live