10.12.2021

2500 Euro an das Projekt „Weihnachten gemeinsam“

Erlös aus der Nikolaus-Aktion für ein Weihnachten gegen Einsamkeit

Traditionell wurden am 6.Dezember die allerletzten Startplätze für den DATEV Challenge Roth powered by hep im kommenden Jahr vergeben. Mit dem Kauf eines Tickets haben die Athletinnen und Athleten automatisch 50 Euro für den guten Zweck gespendet. Wie in den beiden vergangenen Jahren ging der Erlös von 2500 Euro wieder an das Projekt „Weihnachten gemeinsam“ im Landkreis Roth. Das Geld wurde von Alice Walchshöfer, Geschäftsführerin von TEAMCHALLENGE am 10. Dezember an die Projektverantwortlichen übergeben.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es wie im vergangenen Jahr wieder nicht möglich zu einem gemeinschaftlichen Weihnachtsfest im Schloss Ratibor zusammenzukommen. „Auch wenn wir Weihnachten nicht im großen Rahmen gemeinsam verbringen können, möchten wir Menschen im Landkreis Roth an Weihnachten eine kleine Freude machen,“ so Anne Thümmler von der Kontaktstelle „für einander“ im Landkreis Roth, stellvertretend für das gesamte Team des Projektes „Weihnachten gemeinsam“. „Wir möchten uns ganz besonders bei den Athletinnen und Athleten sowie dem TEAMCHALLENGE bedanken, dass sie uns hierbei unterstützen.“

Alice Walchshöfer zeigt sich beeindruckt von dem Engagement der Ehrenamtlichen: „Es ist wirklich schön, was die Projektverantwortlichen Jahr für Jahr ermöglichen, damit sich Menschen im Landkreis nicht einsam fühlen, auch wenn es seit Corona sicherlich nicht einfach ist. Deshalb unterstützen wir `Weihnachten gemeinsam` auch in diesem Jahr sehr gerne.“

Das Projekt wurde bereits 2016 ins Leben gerufen. Viele Ehrenamtliche sind seither engagiert dabei, um all denen Menschen im Landkreis Roth eine schöne Weihnachtsfeier zu ermöglichen, die sich einen schönen Abend nicht leisten können, an Weihnachten nicht alleine sein oder einfach ein Fest gemeinsam mit anderen Menschen feiern möchten. Im vergangenen Jahr haben die Helferinnen und Helfer Menschen im Rahmen der Coronaverordnungen besucht und ihnen kleine Geschenke gepackt. Aufgrund der guten Erfahrungen wird die Aktion in diesem Jahr noch ausgeweitet.

 

Das Team „Weihnachten gemeinsam“ besteht aus: Evangelische Kirchengemeinde Roth, Katholische Kirchengemeinde Roth, Senioren und Soziales Landratsamt Roth, „für einander“ Kontaktstelle Bürger-Engagement Landkreis Roth, Stadt Roth, Diakoneo – Offene Hilfen Roth-Schwabach.

Am 10. Dezember fand die Scheckübergabe an das Projektteam von „Weihnachten gemeinsam“ statt, v.l.: Brigitte Reinard, Seniorenbeauftragte der Stadt Roth; Simone Beuthner, DIAKONEO Offene Hilfen Roth-Schwabach; Anne Thümmler „für einander“ Kontaktstelle Bürger –Engagement Landkreis Roth; Alice Walchshöfer, TEAMCHALLENGE; Elisabeth Düfel, Pfarrerin evang. Kirchengemeinde Roth; nicht mit auf dem Bild Ottilie Tubel-Wesemeyer, Landratsamt Roth Seniorenamt und Soziales.

 

« Advertorial: Das Immunsystem und der Triathlonsport Neue Kollektion 2022 »