05.03.2019

Eine Beziehung, die lange hält

Alice Walchshöfer (CEO TEAMCHALLENGE GmbH), Jürgen Rohmer (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mittelfranken-Süd), Claudia Scheerer (Unternehmenskommunikation VKB), Kathrin Walchshöfer-Helneder (CEO TEAMCHALLENGE GmbH), hinten: Florian Ramsl (VKB Sponsoring Feuerwehrwesen), Frank Wenning (Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse) bei der Vertragsverlängerung.

Bildquelle: Hilpoltsteiner Kurier

 

Eine Beziehung, die lange hält
Partnerschaft mit Sparkasse und Versicherungskammer Bayern um weitere drei Jahre verlängert

Seit 2002 sind die Sparkasse Mittelfranken-Süd und die Versicherungskammer Bayern an der Seite des DATEV Challenge Roth. Die Partnerschaft wird nun bis zum Jahr 2021 verlängert. Die Verlängerung ist für die TEAMCHALLENGEGmbH ein besonderer Vertrauensbeweis. „Wir sind stolz und sehr dankbar für die großartige Unterstützung unserer regionalen Partner“, so Alice Walchshöfer, Geschäftsführerin der TEAMCHALLENGE GmbH bei der Unterzeichnung des Vertrages am 4. März.

Die Sparkasse Mittelfranken-Süd unterstützt die Veranstaltung nicht nur finanziell, sondern verwandelt seit mehreren Jahren beim DATEV Challenge Roth den Kugelbühlplatz an der Laufstrecke in einen stimmungsvollen Hotspot. Ein Stammpublikum aus vielen Ländern peitscht die Sportler dort bis in den Abend hinein mit unvergleichlicher Atmosphäre nach vorne. „Der Challenge ist das überregionale Aushängeschild für unsere Gegend“, erklärt Jürgen Rohmer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelfranken-Süd. „Die Veranstaltung ist ein wichtiger Identifikationspunkt für die Menschen in unserem Landkreis.“ Die Sparkasse unterstützt den DATEV Challenge Roth zusätzlich mit Bannern, die über die Straßen gespannt werden, um die Athleten und Gäste aus nah und fern in der Eventwoche willkommen zu heißen. Auch beim Charity-Schwimmen, dem Junior-Challenge und Challenge Women ist die Sparkasse Mittelfranken-Süd beteiligt.

Besonderes Augenmerk auf die Feuerwehren

Für die Versicherungskammer Bayern ist der DATEV Challenge Roth ein zentrales Ereignis, da die Feuerwehren eine sehr wichtige Rolle einnehmen. Über 600 Feuerwehrleute sorgen entlang der Strecke Jahr für Jahr als freiwillige Helfer für Ordnung: „Als größter kommunaler Versicherer in Bayern ist es uns natürlich wichtig, Partner der Feuerwehren zu sein, die wiederum auch den Kommunen gehören. Deswegen freuen wir uns, dass wir den Challenge auch weiterhin unterstützen können,“ so Claudia Scheerer, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Versicherungskammer Bayern. Dank der Versicherungskammer Bayern ist es auch in diesem Jahr möglich, die Weltmeisterschaft der Firefighter mit insgesamt 114 Startern auszutragen, die mit einer eigenen Medaille und Siegerehrung gefeiert werden.

 

« Weltklasse-Feld beim DATEV Challenge Roth Challenge Kick-Off-Wochenende zum Start ins Wettkampf-Jahr »