18.07.2014

Mit 10 schon fast erwachsen

Meine Güte, ist der groß geworden! Über 700 Starter waren heuer dabei beim kleinen Bruder des DATEV Challenge Roth, dem Junior Challenge. Sie pflügten sich durchs Rother Freizeitbad, traten auf abgesperrten Straßen nordöstlich von Roth in die Pedale und liefen zum Schluss durch den idyllischen Rothgrund. „Wir wachsen nicht explosionsartig, aber wir wachsen kontinuierlich“, freute sich Jeannette Seifert, die mit ihrem Mann Thomas von Anfang an für den Junior Challenge die Verantwortung trägt.


„Hier geht`s lang“. Das Gute beim Junior-Challenge: Im Rother Freizeitbad kann man sich nicht verschwimmen…
Foto: Robert Gerner

Weil sich „Junior“ aber immer ein bisschen nach reinem Kinderwettbewerb – was er noch nie war – anhört, gab´s zum Geburtstag gleich noch einen neuen Namen. Die Ouvertüre zum samstäglichen Junior Challenge heißt seit diesem Jahr „Challenge for All“, also eine Herausforderung für Jedermann. Dementsprechend gut gebucht waren die Sprintdistanzen über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen.


… trotzdem ist es nicht immer einfach, im Gewühl die Übersicht zu bewahren. Foto: Robert Gerner

Ein Hingucker sind alljährlich auch die (Firmen-)Staffeln, die sich zum Abschluss des ersten Tages ans Werk machten. Dominiert haben hier die grün-weißen Trikots des Mit-Sponsors, der Firma Schlenk. Selbst Firmenboss Joachim von Schlenk tauschte den eleganten Zweireiher gegen das Sportlerdress.


Da sage noch mal einer, der Junior Challenge ist ein Triathlon nur für Junioren. Ist er eben nicht. Er ist eine Herausforderung für Jedermann. Foto: Robert Gerner

Aufmerksame Beobachter der gut ein Dutzend Starts waren die zwei diesjährigen Paten der Veranstaltung. Nicole und Lothar Leder betätigten sich nicht nur als Startschussgeber, sondern gaben den Sportlern auch wertvolle Tipps mit auf den Weg. „Angesichts der Hitze unterwegs etwas trinken und an den Versorgungsstellen Wasser über Nacken und Oberschenkel gießen. Das bringt Abkühlung von außen.“


Schirmherren? Schirmdamen? Schirmeltern? Egal, Nicole und Lothar Leder sind in diesem Jahr die Botschafter des Junior Challenge und des Challenge forAll. Foto: Robert Gerner

 

« Erholung, Shopping und viel Beratung Pasta-Party als Turbo-Lader »