16.07.2016

Jetzt zählt´s!

Die Wechselzone ist bereits gut gefüllt.
Foto: TEAMCHALLENGE, Christoph Raithel

 

Jetzt zählt´s!
Mit dem Bike Check-In sind die Vorbereitungen beendet.

Es sind die letzten Vorbereitungen vor dem großen Rennen, das Training ist erledigt und die Taktik für Sonntag zurechtgelegt. Mit dem Bike Check In beginnt die heiße Phase – nur noch wenige Stunden bis zum Start des DATEV Challenge Roth 2016.

In diesem Jahr sind die Verantwortlichen einem Wunsch der Athleten nachgekommen und haben bereits kurz vor Mittag die sprichwörtlichen Tore zur Wechselzone am Main-Donau-Kanal bei Hilpoltstein geöffnet. Wettkampfrichter prüfen den Ordnungsgemäßen Zustand der Rennmaschinen und der Helm – „Safety first!“ lautet das Motto.

In der Benachbarten HIP-Lounge gibt es Pasta und Kuchen in allen Variationen und BAYERN 3-Sportmoderator Bernd-Uwe Gutknecht sorgt mit fetten Beats für die richtige Stimmung. Immer wieder hat er auch einen Topathleten zum Interview bei sich, sowie zum Beispiel Tyler Butterfield, derzeit wohl einem der schnellsten Radfahrer. Als 10-Jähriger sei er schon einmal in Roth gewesen, mittlerweile hat er viele Rennen absolviert, unter anderem auch bei olympischen Spielen. Nach Roth wollte er unbedingt, Roth ist etwas ganz Besonderes!

 

BAYERN 3-Sportmoderator Bernd-Uwe Gutknecht im Interview mit Tyler Butterfield
Foto: TEAMCHALLENGE, Christoph Raithel

 

« Männer in der Nebenrolle Ein bisschen Triathlon für alle »