09.07.2015

Gemeinsam auf die Langdistanz

Die ersten Versuche scheiterten, als Burkhard Giesa seiner Angebeteten Monique Richter einen Heiratsantrag machen wollte; auf der Finishline des DATEV Challenge Roth sollte es sein. Doch Verletzungen zwangen den begeisterten Triathleten aus Rheinberg zum Aufgeben. Ohne Finishline auch keine Heiratsanträge. Bis zum 17. Oktober 2013.
Allerdings nahm da Monique das Heft in die Hand und die beiden beschlossen: „Wir wollen heiraten!“ Nach dem DATEV Challenge Roth 2014 sollte es sein. Darin waren sich die beiden einige.

Und doch ließen sie sich fast ein ganzes Jahr Zeit: Just drei Tage vor dem großen Rennen, Jahrgang 2015, war es dann soweit: „Here we stand – the point of no return“. Zum Titelsong des Challenge zogen die beiden Rheinberger ins Rother Rathaus ein, um sich im Trauzimmer vor Bürgermeister Ralph Edelhäußer das Ja-Wort fürs Leben zu geben.
Und selbst bei der Wahl der Trauzeugen spielte für Burkhard Giesa und Monique Richter der Triathlon eine Rolle. Das Paar hatte sich mit Felix Walchshöfer, dem Geschäftsführer des TEAMCHALLENGE und mit Petra Häußlein aus Roth, die die beiden seit Jahren während des Triathlons beherbergt und mittlerweile zur guten Freundin geworden ist, echte Triathlon-Experten ausgesucht.

Nebenbei: Während sich Burkhard Giesa schon lange dem Triathlon verschrieben hat, galt für „seine“ Monique lange „No Sports!“ Doch das ist Vergangenheit. Die beiden gründeten in ihrer Heimat Rheinberg sogar ein eigenes Triathlon Team. Monique lässt es heuer – noch – etwas ruhiger angehen, wenn sie beim Challenge Woman Run über fünf Kilometer an den Start geht; im nächsten Jahr soll es dann schon das Schwimmen in einer Staffel sein.
Klar, dass so kurz vor dem weltweit teilnehmerstärksten Langdistanz-Wettkampf bei der Trauung ein Vergleich mit der Ehe auf der Hand lag: „Eine Ehe kann man durchaus mit einem Langdistanz-Triathlon vergleichen“, stellte Bürgermeister Edelhäußer fest.

Eine echte Herzensangelegenheit war schließlich der Ringtausch: Die Eheringen waren nämlich auf einem roten „Challenge-Herz“ gebettet.


« Sportler und Helfer machen den DATEV Challenge zur Legende Alles im Sack und alles im Griff: Tausende grüne Beutel warten im Athletenservice »