19.07.2016

„Fettes“ Dankeschön

Foto: TEAMCHALLENGE

„Fettes“ Dankeschön
Beim Helferfest ziehen TEAMCHALLENGE und Top Athleten den Hut vor den Leistungen der rund 6000 Volonteeres

 

„Ihr seid der Grund, warum dieses Rennen weltweit so legendär ist. Ein fettes Dankeschön für Eure Unterstützung. Das ist echt unglaublich hier.“ Dieses Lob für die rund 6000 Helferinnen und Helfer, die beim DATEV Challenge Roth im Einsatz waren, kam beim traditionellen Helferfest am Tag 1 nach dem großen Wettkampf aus berufenem Mund:

Jan Frodeno, der tags zuvor in Weltbestzeit ins Ziel gekommen war, zog verbal tief den Hut vor den vielen „guten Geistern“, die diesen Wettkampf in dieser Form überhaupt erst möglich machen.

Letzteres betonte Rennleiter Felix Walchshöfer in seinem Statement auf der Bühne – just in dem Zelt, in dem sich tags zuvor hunderte von Helfern intensiv um die Nachversorgung der Athleten gesorgt hatten.

Walchshöfer blickte kurz auf die Geschichte des Rennens zurück, das es unter dem Label „Challenge“ bereits seit 15 Jahren gibt – und das damit die Ironman-Ära im Landkreis überrundet hat.

„Dass wir das einmal schaffen, haben außerhalb unserer Region nur die wenigsten geglaubt. Oft wurde damals der Triathlon hier in Roth für tot erklärt. Aber dank Euch, den Helferinnen und Helfern; dank Eurer Loyalität ist es heute die größte und schönste Veranstaltung ihrer Art. Weil wir uns all die Jahre auf Euch, die Helfer, verlassen konnten“, rief Walchshöfer den Gästen im bis auf den letzten Platz besetzten Zelt zu.

Diese durften an diesem Abend einmal vertauschte Rollen genießen. Nun waren sie es, die bewirtet wurden; und die dann die einmalige Gelegenheit hatten, (fast) auf Tuchfühlung zu gehen mit den weltweit erfolgreichsten Topathleten – gut gelaunt und geduldig gaben die Stars des DATEV Challenge Roth 2016, darunter Jan Frodeno, die Erstplatzierte der Damen, Daniela Rys und ihre Kollegen und Kolleginnen aus den Top Ten Autogramme und ließen sich bereitwillig gemeinsam mit ihren Fans ablichten.

Fans, von denen viele auch im nächsten Jahr wieder als Helfer irgendwo an der Strecke zwischen Kanal und Zielstadion mit dabei sein werden. 

 

« Siegerehrung und Rückschau auf ereignisreichen Tag Eure persönlichen Bilder und Urkunden sind online »