18.07.2014

Erholung, Shopping und viel Beratung

Schon zwei Tage vor dem Rennen ist rund ums Stadion des DATEV Challenge Roth viel los. Die Triathlon Expo ist noch größer und weitläufiger als in den letzten Jahren. Egal ob an den zahlreichen Verkaufsständen, in der Challenge-World oder der Challenge-Women-Lounge, Athleten, Begleiter und Aussteller fühlen sich sichtlich wohl.


Noch größer, noch mehr Angebot. Auf der Triathlon-Expo findet jeder das für ihn Passende. Foto: Claudia Weinig

Markus Heimerl organisiert die Angebote in der Stadthalle und freut sich: „Die Leute lassen sich hier beraten. Sie bringen Zeit mit, interessieren sich für die neuesten Entwicklungen, das ist fast wie im Fachhandel. Wir als Anbieter fühlen uns hier beim Challenge wohl, und die Athleten genießen die Beratungskompetenz.“

Dass es auch den Besuchern gut gefällt, lässt sich hautnah in der Challenge-World gegenüber der Stadthalle sehen. Gemütlich wird nach Andenken gesucht, werden Pullis und T-Shirts anprobiert, zwei Frauen beugen sich über einen Korb voller Socken und sind begeistert: „Neue Sportsocken kann ich immer gebrauchen!“ Neben dem Stadion werden Triathlonräder bewundert, Athleten lassen sich letzte Wehwechen tapen, andere erkundigen sich nach Wettkampfverpflegung oder suchen neue Sportbekleidung.


Auch kleine Besucher haben auf der Messe ihren Spaß. Foto: Claudia Weinig

Wer weiter um das große Zielstadion herum schlendert, kann in der Challenge-Lounge den Top-Athleten lauschen, die von Tobias Ködel interviewt werden, oder sich über andere Rennen der Challenge-Family informieren. Und die Mädels fühlen sich in der Challenge-Women-Lounge wohl. Hier gibt es für sie Massagen, sie können sich über Sport-BHs informieren oder einfach entspannen. Wer sich lieber bewegen möchte, kann smovey –Workouts machen, bei denen das neue Sportgerät ausprobiert werden kann. Am Samstag, rund um den Challenge Women, wird zusätzlich eine Fotobox für Erinnerungsfotos sorgen, Haut-und Haartattoos verschönern die Teilnehmerinnen und während sich die Läuferinnen im Ziel bei einem Glas Prosecco, Erdinger Alkoholfrei, Mandelmilch oder auch Obst erholen, können sie ihr Trachtenoutfit vervollständigen oder sich Kompressionsstrümpfe individuell bedrucken lassen.

Übrigens: Die Expo ist das ganze Triathlon-Wochenende über geöffnet, darüber hinaus noch für „Spätberufene“ am Montagvormittag.


Kompetente Beratung gibt es in den vielen Zelten und an den vielen Ständen kostenlos dazu. Foto: Claudia Weinig

 

 

« Topathleten und Triathlongrößen am Stand der Challenge Family Mit 10 schon fast erwachsen »