18.05.2015

Challenge-Saison mit Kick-Off-Wochenende eröffnet

Zwei Tage Einstimmung auf das „Best old Race“

ROTH. Die „Challenge-Saison“ im Landkreis Roth ist offiziell eröffnet: Zum ersten Mal hatte TEAMCHALLENGE alle Athleten und Fans zum großen Challenge Kick-Off am Wochenende 16./17. Mai eingeladen. Hunderte kamen zu dem zweitägigen Event mit Challenge Women Active Day, der 3. Charity-Schwimmnacht im Freizeitbad und der offiziellen Streckenbesichtigung. Ein Wochenende, bei dem gemeinsam trainiert wurde und auch der Charity-Gedanke nicht zu kurz kam. In entspannter Atmosphäre stimmten sich aktive Triathleten, Freizeitsportler und die Bevölkerung auf den DATEV Challenge Roth am 12. Juli ein.

Top vorbereitet für Challenge Women 2015
Rund 40 motivierte Teilnehmerinnen stimmten sich am Samstagvormittag in Roth bei traumhaftem Wetter mit dem „Challenge Women Active Day“ auf dem Gelände der Sparkasse Mittelfranken-Süd auf den Frauenlauf Challenge Women am Tag vor dem DATEV Challenge Roth ein. Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet, gezaubert vom Küchenteam der Sparkasse, machten Profi-Triathletin Daniela Sämmler und smovey-Instructor Anita Grabendorfer die Teilnehmerinnen fit für den großen Event am 11. Juli in Roth. Beim Lauf-ABC konnten sich die Läuferinnen wertvolle Tipps von Daniela Sämmler holen. Auch die Walkerinnen kamen beim speziellen smovey-Walk voll auf ihre Kosten. Den Abschluss der sportlichen Einheit bildete ein gemeinsames Dehn- und Stretching-Programm. Begleitet wurde der Tag von Infoständen der AOK, New Balance, smove2smile und TrachtenBrummsel. „Wir waren eine super coole Truppe, und es hat einfach nur Spaß gemacht“, fasste Anita Grabendorfer den Tag zusammen.

 

3. Charity-Schwimmnacht: 2.025 Euro für guten Zweck
Über 150 eifrige Schwimmer – darunter auch viele Prominente und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport – folgten am Freitag dem Ruf von TEAMCHALLENGE und  zogen im Rother Freizeitbad ihre Bahnen für den guten Zweck. Die Stimmung bei der 3.Charity-Schwimmnacht war super: Die Besucher genossen die lockere, frühsommerliche Atmosphäre, zu der auch die gekonnte Moderation von Matthias Zeitler, ein gut besuchter Cocktailstand des Junior-Challenge Roth/ChallengeforAll und ein Fingerfood-Buffet der Triathlon-Abteilung der TSG 08 Roth beitrugen. Auch die neuesten Neoprenanzüge von blueseventy konnten getestet werden – ein Angebot, das gerne genutzt wurde. Roths legendäre Triathletin Ute Mückel kam gleich mit einem ganzen Team, gab wertvolle Tipps fürs eigene Schwimmtraining und bot einen kostenlosen Schwimmkurs an. Auch die Triathletinnen Christine Waitz und Heidi Fessner zählten zu den Charity-Schwimmerinnen, ebenso wie Bürgermeister Ralph Edelhäußer, weitere Vertreter der politischen Parteien und nicht zuletzt auch der Sponsoren Carl Schlenk AG und der Sparkasse Mittelfranken-Süd. Obwohl es gegen Abend im Freizeitbad kühl wurde, ließ das Engagement der Schwimmer unter dem Motto „Jede Bahn zählt“ für den guten Zweck bis zum Ende nicht nach – sage und schreibe 2.025 Euro kamen zugunsten der Rotarier Roth zusammen. Sie werden die Spende für die Asylbewerber in Roth und die Verbesserung von deren Lebensumständen verwenden. Dabei geht es zum einen um eine bessere medizinische Versorgung, zum anderen aber auch um die Schaffung sportlicher Angebote (wie ein Basketball-Spielfeld) in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Roth für die vielfach traumatisierten Menschen. Fazit von Schwimmnacht-Organisatorin Miriam Schmohl (TEAMCHALLENGE): „Die Sommer-Atmosphäre im Freizeitbad war wunderbar, und die Leute waren mit echter Begeisterung beim Schwimmen dabei, um mit ihrem Beitrag den Asylbewerbern zu helfen. Es war wirklich toll!“.



300 Athleten bei der offiziellen Streckenbesichtigung
Ein weiteres Highlight des Kick-Off-Wochenendes am Sonntag: Unter Leitung des Professional Endurance Teams fand zum bereits zehnten Mal die offizielle Streckenbesichtigung auf der Rad- und Laufstrecke des DATEV Challenge Roth statt. Mit 300 Athleten erreichte der Event einen neuen Teilnehmerrekord, rund
20 Radgruppen wurden bei kühlem, aber schönem Wetter in Geschwindigkeiten von über 30km/h auf die Strecke geschickt. Abschließend wurde gemeinsam der zweite Wendepunkt per pedes in Angriff genommen. Zahlreiche Guides und Helfer sowie eine Motorrad- und Quadstaffel sorgten dafür, dass die bereits traditionelle Streckenbesichtigung – ein wichtiger Baustein in der Vorbereitung der Athleten auf den DATEV Challenge Roth – wieder ein voller Erfolg wurde. Ein Highlight der Veranstaltung waren Testaktionen des Verpflegungssponsors 32Gi, des Laufschuh-Partners New Balance und von Erdinger, die die Athleten mit alkoholfreien Erfrischungen nach der sportlichen Leistung versorgten. Susanne Buckenlei vom Professional Endurance Team: „Ein rundum gelungener Tag!“

 

Bildhinweise:
Fotos Charity-Schwimmnacht und Streckenbesichtigung: TEAMCHALLENGE GmbH, Luise Köstler
Fotos Challenge Women Active Day: Challenge Women

« Triathlon-Luft schnuppern beim BAYERN 3-Countdown Anja Beranek startet bei ihrem Heimatrennen in Roth »