16.12.2013

„Sternstunden“ brachten Kindern Weihnachtsfreude

Eine über die Challenge-Nikolaus-Aktion eingenommene Spendensumme in Höhe von 10.000 Euro haben jetzt Kathrin und Felix Walchshöfer über die Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks an Regens Wagner Zell bei Hilpoltstein übergeben. Schwester Gerda bedankte sich herzlich für die großzügige Spende, die sie für das Heilpädagogische Reiten verwenden will: „Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, notwendige Erneuerungen durchführen zu können. So haben noch mehr Kinder und Jugendliche die Chance, diese für sie so wertvolle Therapie zu erhalten.“

 

 

Für die hörbehinderten und mehrfachbehinderten Kinder und Jugendlichen gibt seit vielen Jahren das Angebot des Heilpädagogischen Reitens. Mit dem Geld sollen neue Therapiepferde angeschafft werden und der Bau einer Reithalle mit Aufstiegshilfe für Rollstuhlfahrer und schwerbehinderte Kinder realisiert werden. Gesamtleitung Schwester Gerda sowie Peter Hufe und Barbara Bauer freuten sich sehr über die großzügige Unterstützung.

 


Für die Challenge-Nikolaus-Aktion waren die letzten 200 Einzelstartplätze für den DATEV Challenge Roth im Jahr 2014 angeboten worden. Um Punkt 12:00 Uhr mittags wurden am 6. Dezember die Anmeldelisten für den guten Zweck geöffnet, schon 40 Sekunden später waren die Plätze vergeben. Pro verkauftem Ticket gingen schließlich 50 Euro an die Einrichtung für gehörlose Menschen mit Mehrfachbehinderung.

 

 

 

Peter Hufe und Barbara Bauer von „Sternstunden“ sowie Kathrin und Felix Walchshöfer übergaben den 10.000 Euro-Scheck an Schwester Gerda, die Leiterin von Regens Wagner in Zell.
Foto: Luise Köstler / TEAMCHALLENGE

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »