07.07.2012

Der Junior ist schon ein richtig Großer

Es gibt am Donnerstag den breitensportlich angelegten "Nightrun" und es gibt am Sonntag den großen Challenge-Triathlon. Und dazwischen, am Freitag und am Samstag, da hat sich der "Junior-Challenge" einen festen Platz im Triathlon-verrückten Landkreis Roth erobert. Über 600 Starterinnen und Starter warfen sich am Freitagabend und am Samstag in die Fluten des Rother Freizeitbades.

 


Dabei gab es so ziemlich alles, was bei einem Triathlon vorstellbar ist. Einzelstarter aller Altersklassen gingen ins Rennen, aber auch Familienstaffeln. Vor allem bei den Sprintstaffeln am Freitag ging richtig die Post ab. Da wurde Material aufgefahren, das auch gut zum großen Challenge gepasst hätte.

 


Obwohl die Radstrecke mitten durch Roth führte, hatten die Sportler dank zahlreicher Helfer von Technischem Hilfswerk und den Sportfreunden aus Aurau immer freie Fahrt. Gelaufen wurde im idyllischen Rothgrund. Organisatorischer Leiter Thomas Seifert und seine Crew hatten jedenfalls immer alles im Griff, auch wenn am Samstagvormittag der eine oder andere Tropfen vom Himmel fiel.

 

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »