16.06.2012

Triathlon-Faszination beim Junior-Challenge

Das war ein Auftakt nach Maß: In den stilvollen, mitten im Grünen gelegenen Räumlichkeiten von Junior Challenge-Hauptsponsor Carl Schlenk AG am Ortsrand von Roth stellten Veranstalter und Organisatoren das Programm des diesjährigen Junior-Challenge am 6. und 7. Juli vor. Mehr als 600 Teilnehmer werden in diesem Jahr zum ChallengeSprintDay am Freitagabend und zum ChallengeFamilyDay am Samstagvormittag im Freizeitbad Roth erwartet, wie Organisator Thomas Seifert ausführte. Unter der Schirmherrschaft von Roths Bürgermeister Ralph Edelhäußer und der sportlichen Schirmherrschaft von Triathletin Heike Funk wird der Junior Challenge im achten Jahr seines Bestehens mehr denn je ein Sport- und Spaß-Festival für die ganze Familie, denn längst ist der ehemalige „kleine Bruder“ des „großen“ Challenge nicht mehr ausschließlich ein Wettkampf für den Triathlon-Nachwuchs: Auch ambitionierte ältere Jugendliche und selbst Medien- und Firmenstaffeln treten am Freitag beim Sprint über die Breitensport-verträglichen Distanzen (750-20-5 und 550-20-5) an. Der Samstag gehört den Kindern, Schülern, Familien und Bambinis, die auf unterschiedlichen Strecken ihr Können beweisen und ihre Liebe zum Triathlon entdecken können.

 

 

 

Veranstalter, Organisatoren und Partner stellten bei Hauptsponsor Carl Schlenk AG das Programm des diesjährigen Junior-Challenge vor.


Regelrecht stolz war auch TEAMCHALLENGE-Geschäftsführerin Kathrin Walchshöfer auf den im Rahmen des Challenge Roth stattfindenden Junior-Challenge: „Auch beim Thema Junior-Challenge sind wir in Roth Pioniere. Inzwischen haben alle Wettbewerbe der weltweiten Challenge-Serie die vertragliche Verpflichtung, ebenfalls einen Junior-Challenge durchzuführen, aber die Veranstaltung hier in Roth ist bei weitem die am besten organisierte und teilnehmerstärkste, darüber freuen wir uns bei TEAMCHALLENGE sehr“.

Absolut überzeugt vom Junior Challenge zeigte sich auch Dr. Alois Seidl, Vorstandsvorsitzender des Titelsponsors Carl Schlenk AG, der ausführte: „Als Unternehmen stehen wir natürlich auch stark für Work-Life-Balance, und der Junior Challenge als Breitensportereignis der Region passt da einfach perfekt zu unserer Firmenphilosophie“. Zu einem eigenen Start beim Junior Challenge ließ sich der Vorstandschef des international führenden Herstellers von Metallpulvern, Metallpigmenten und Metallfolien in diesem Jahr noch nicht hinreißen, kann sich aber für 2013 - gemeinsam mit einem Kollegen und Kathrin Walchshöfer als Schwimmerin - den Läuferpart in einer Firmenstaffel durchaus vorstellen. Beim kommenden Event am 6./7. Juli werden vier Schlenk-Staffeln am Start sein.

Neben den Sportwettkämpfen wird es beim 8. Junior-Challenge auch ein buntes Rahmenprogramm geben – mit Spiel und Unterhaltung des Nürnberger Tucherlands, einem Erlebnistage-Mobil und einem Aktionsstand für gesunde Ernährung. Und schon eine Woche vor dem Junior-Challenge findet als Warm-up ein „Spaß-Triathlon“ im Tucherland Nürnberg statt, wie Organisator Thomas Seifert ankündigte. Das wird das Triathlon-Fieber schon mal kräftig anheizen.

 

Mehr Infos und Anmeldung: www.junior-challenge-roth.de

 

 

 

Überlebensgroße Figuren und Triathlon-Fahrräder, mit Schlenk-Metallpigmenten in Airbrush-Technik kunstvoll bemalt, visualisieren auf begeisternde Art das Engagement der Carl Schlenk AG beim Junior-Challenge.
Fotos: Carin Dennerlohr

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »