11.06.2012

Vier Dinge braucht der Mensch…

Lange Warteschlagen am Meldestellenzelt sollen ab diesem Jahr der Vergangenheit angehören. Zumindest tut TEAMCHALLENGE alles dafür, die Situation deutlich zu entschärfen und auch die Atmosphäre im Zelt für die Athleten wesentlich angenehmer zu gestalten: mit neu gestaltetem Tresen (Überraschung!), mehr Countern und eine besseren Verteilung der Wartenden, ähnlich wie am Flughafen.

 

Zusätzlich informiert jetzt ein neues, witziges Video über die berühmten „vier Dinge“, die Athleten zur Abholung ihrer Startunterlagen vorweisen müssen: Personalausweis, Startpass, Startnummer und (falls vorhanden) Eigenchip. Das Ziel ist, dass künftig nur diejenigen Teilnehmer, die ihre „Siebensachen“ fix und fertig parat haben, sich an der Schlange anstellen. Unnötige Verzögerungen können auf diese Weise vermieden werden. Der lustige Kurzfilm wird nonstop und ohne Ton auf Großbildschirmen im Zelt gezeigt und ist ab sofort auch schon – mit Ton - hier zu sehen. Denn es kann ja nicht schaden, sich frühzeitig zu informieren!

 

Gedreht wurde das Mini-Video übrigens mit „echten“ Mädels des (wie es jetzt heißt) Athlete Service, Autor ist der Berliner Filmemacher Robert Lenk, der auch jedes Jahr die Helferfilme dreht. Er ist in dem Streifen übrigens selbst als „Sven Slow“ zu sehen…

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »