21.12.2011

TEAMCHALLENGE unterstützt guten Zweck

Es ist schon gute Tradition: Bereits seit mehreren Jahren spendet das TEAMCHALLENGE für jeden vergebenen Startplatz aus der „Nikolaus-Aktion“ je 50 € an verschiedene gemeinnützige Organisationen aus der Region. In diesem Jahr wurde das traditionelle Engagement noch ausgeweitet – insgesamt 20.000 € spendet das Team um Veranstalter Felix Walchshöfer.

 

Felix Walchshöfer, TEAMCHALLENGE GmbH übergibt den Spendenscheck
an Stefan Wartzak, Präsident Rotary aus Roth.


Unterstützt werden durch 20.000 € der Freundeskreis Nürnberg, der mit seinem Engagement vielen suchtkranken Menschen in der Metropolregion helfend zur Seite steht  und sich bereits seit Jahren um die Versorgung der Staffelteilnehmer kümmert. Gleiches gilt auch für die Ehlers-Danlos-Initiative, die Betroffenen dieser seltenen Bindegewebserkrankung beratend zur Seite steht. Ein weiterer Teil der Spende geht an die UNICEF in Roth, die nicht nur zahllosen Menschen rund um den Globus hilft, sondern mit ihrer „Motivationsmeile“ beim Challenge schon dem einen oder anderen Triathleten  über die letzten Kilometer geholfen hat.  Auch der Bayerische Triathlon Verband (BTV) darf sich über eine Spende für den Jugendbereich und die Förderung der Jugend in den Vereinen freuen.  Der letzte Anteil des Spendentopfs geht an den Rotary Club Roth, der damit gleich drei Projekte unterstützt. Neben einer Schule in Kenia und einem Waisenhaus in der Ukraine wurde auch ein Spielplatz in der Behinderteneinrichtung Auhof bei Hilpoltstein durch die Spende unterstützt.
Neben dem Erlös aus der Nikolaus-Aktion fließen auch die in diesem Jahr erstmals erhobenen Parkplatzgebühren am Schwimmstart zu 100 Prozent in den Spendentopf. Darüber hinaus wurden auch im Rahmen der Jubiläums-Gala vor dem 10. Challenge Roth fleißig Spenden gesammelt, die durch dasTEAMCHALLENGE noch einmal aufgestockt wurden und jetzt mehreren wohltätigen Organisationen zu Gute kommen.


„Dass wir in diesem Jahr so viel Geld zusammen bekommen konnten ist ein tolles Zeichen“, freut sich TEAMCHALLENGEGeschäftsführer Felix Walchshöfer. „Es gibt viele Dinge, die wichtiger sind als Sport und die wir gerne unterstützen. Nicht nur regional sondern auch international sehen wir es als unsere Verpflichtung uns genau für solche Organisationen zu engagieren und hoffen mit unserer Spende einen kleinen Beitrag leisten zu können.“

 

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »