06.09.2011

10. Challenge Roth: Bei Coverage erneut stark zugelegt

Nicht nur in sportlicher Hinsicht war der 10. Challenge Roth ein Wettkampf der Superlative. Das „Best old Race“ konnte auch in der Medien-Coverage noch einmal stark zulegen.

 

So berichteten 194 deutsche Tages- und Wochenzeitungen in 601 Beiträgen über das Jubiläumsrennen und erreichten damit sowie eine Gesamtauflage von 53.067.940 Exemplaren. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von sage und schreibe 49 Prozent. Geht man von 2,8 Lesern pro Exemplar aus (aktueller Durchschnittswert für Tageszeitungen in Deutschland), haben weit über 148 Millionen Leser den Challenge Roth in den Zeitungen verfolgt. Dazu kommt zusätzlich ein rundes Dutzend von Print-Magazinen aus mehreren Ländern Europas und sogar darüber hinaus, von den ungezählten Online-Medien ganz zu schweigen.

 

 

Im Bereich der TV-Coverage waren die Zuwächse aufgrund des bereits extrem hohen Vorjahresniveaus nicht ganz so hoch, dennoch konnte auch hier nochmals eine Steigerung um zehn Prozent erreicht werden. Eindrucksvoll jedoch die absoluten Zahlen: Weltweit berichteten 69 Fernsehsender aus allen fünf Kontinenten in insgesamt 528 Beiträgen über den 10. Challenge Roth, das entspricht einer Gesamt-Sendezeit von 35 Stunden, 49 Minuten und 46 Sekunden.

 

Immense Zuwächse gab es ein weiteres Mal auf dieser Homepage, wo die Challenge-Fans in der Rennwoche fast rund um die Uhr mit Live-Streams, Live-Ticker, Videos, Webcams und aktuellen Meldungen informiert worden waren. Das umfangreiche Infos-Angebot nutzten in der Woche des Wettkampfs 332.487 Besucher der Website, davon allein am Renntag 191.000 Besucher. Exorbitant auch der Seitenaufruf von 1.000.209 allein am Renntag. Damit konnte im Vergleich zum Vorjahr nochmals eine Steigerung des Traffic auf der Homepage um 35 Prozent erreicht werden.

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »