11.11.2010

Tanja Kasper aus  der Pfalz gewinnt den Freistart für den Challenge Roth 2011

Mit 115 „likes“ von ihren Freunden und Bekannten hat Tanja Kasper das Gewinnspiel auf facebook gewonnen. Auf die Frage: Warum hast du gerade du den Startplatz 2011 für Roth verdient?, hat die Mutter von drei Kindern auf facebook geantwortet:


„Meinen Mann hätte einen Startplatz verdient, weil er mir dieses Jahr den Vortritt gelassen hat. Und wir im Februar 20 Jahre verheiratet sind und er es sooo lange mit mir aushält! Und ich am Ziel meiner ersten Langdistanz von meinem Mann gerne die Medaille bekommen würde :-) und außerdem, könnten wir dann zusammen trainieren... und überhaupt *lach*.. einfach weil er der beste Mann der Welt ist.“


Ihre Antwort war unter den Usern die Beliebteste und bekam innerhalb weniger Tage die meisten „likes“. Belinda Granger hat zusammen mit Team Challenge die begeisterte Sportlerin ausgewählt, weil sie die originellste Antwort auf facebook abgegeben hat. Somit geht der Freistart für den Challenge Roth 2011 an Tanja Kasper. Sie selbst hat sich schon für den weltgrößten Langdistanztriathlon angemeldet, deshalb gibt sie gerne den Freistart an ihren Mann Jürgen. Tanja Kasper wird ihre erste Langdistanz in Franken absolvieren. Dabei ist es ihr größter Wunsch von ihrem Mann im Ziel empfangen zu werden. Die 39-Jährige erfüllt sich so einen großen Traum. Als „Sporthasserin“  kam sie vor drei Jahren zum Triathlonsport und ist mittlerweilen fasziniert davon:“In Roth wollte ich immer mein Debüt feiern. Die Stimmung ist einfach der Wahnsinn und wenn ich das zusammen mit meinen Mann erleben kann, ist das ein Traum. Ich werde nächstes Jahr 40 Jahre alt und bin dann 20 Jahre mit meinem Mann verheiratet. Ich musste einfach gewinnen“, so die überglückliche Gewinnerin.
Wir danken allen für die Teilnahme an unserem Gewinnspiel. Die nächste Chance auf einen Freistart gibt es am 22.11.2010.

Wir wünschen Tanja und ihrem Mann Jürgen alles Gute.

 


See you at the finishline! Wir freuen uns auf euch.

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »