30.07.2010

Helfer Newsletter

Lieber Helferinnen, liebe Helfer,
ein geradezu außerirdischer Challenge ist zu Ende gegangen, für den es keine Worte gibt. Für uns als Veranstalter war es das schönste Triathlon-Fest, das Roth je gesehen hat. Und nicht nur bei uns in Roth, sondern unter den Triathleten auf der ganzen Welt scheint nun das Challenge-Fieber komplett ausgebrochen zu sein. Darüber freuen wir uns mehr, als wir überhaupt ausdrücken können!

Die Emotionen schlugen hohe Wellen. Mit Chrissie Wellingtons erneutem fantastischem Weltrekord, mit Rasmus Hennings unglaublich schneller Siegerzeit, mit all den anderen Superleistungen der Athleten war dies ein Challenge der Superlative. Aber es war gleichzeitig auch ein Riesen-Familienfest, das von tausenden von Beteiligten, von Athleten, Helfern, Sponsoren und nicht zuletzt weit über 150.000 Zuschauern mit Hingabe und Begeisterung gemeinsam gefeiert wurde. Die Challenge-Family lebt!

All das verdanken wir nur euch - den weltbesten Helfern. Durch die jahrelange Erfahrung und die hohe Motivation habt ihr den größten Teil zum Gelingen des Challenge Roth beigetragen. Immer wieder bekommen wir Feedback von Athleten, die nach dem Rennen besonders euch, den vielen freiwilligen Helfern danken. Anbei ein kleiner Ausschnitt einer E-Mail von Uwe B. aus Berlin:

„…

  • Wo wird man im Vorstartbereich nochmal von einer Helferin umarmt und gedrückt, wenn sie die Nervosität vor der Premiere bemerkt?
  • Wo wird man freundlich aus dem Wasser gezogen?
  • Wo packen die Helfer den Neo ein und bringen schonmal den Beutel weg, während man die Radschuhe anzieht?
  • Wo wird man bei der Ausfahrt auf die Radstrecke von den Kampfrichtern abgeklatscht?
  • Wo wird einem der Laufbeutel geholt und ausgepackt, und wo wird man eingecremt, während man in die Laufschuhe steigt?
  • Wo wird man im Ziel nochmal von Helfern in den Arm genommen, wenn man die Freudentränen einfach nicht mehr halten kann?
  • Wo wird man zum Radabholen zum Rad gebracht, und die Beutel geholt, während man den Transponder zurückgibt?


Natürlich in Roth!


Was Ihr da auf die Beine gestellt habt, und wie die Bevölkerung des gesamten Landkreises diese Veranstaltung mitträgt und mit Leib & Seele und vor allem Herz dabei ist, kann man nicht beschreiben, das muß man einfach erlebt haben.“

(E-Mail vom 22.Juli 2010, Uwe B. aus Berlin)

Ihr seid diejenigen, die das Triathlongefühl in Roth maßgeblich prägen. Wir, das gesamte TEAMChallenge, möchten uns noch einmal auf das allerherzlichste für eure Mithilfe bedanken. Seit heute ist euer Helferfilm auch zu sehen unter: http://www.youtube.com/user/challengeroth .

Im nächsten Jahr werden wir unser 10-jähriges Jubiläum feiern und hoffen, dass ihr alle wieder dabei seid. Schon jetzt versprechen wir euch, dass wir uns für dieses Ereignis einige besondere Highlights einfallen lassen werden und nicht nachlassen in unseren Bemühungen, weiterhin nicht nur das größte, sondern auch das schönste Triathlon-Fest der Welt für euch alle zu veranstalten!

Danke für eure Mithilfe.


Ihr seid Challenge Roth!


Herzlichst

eure Familie Walchshöfer

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »