10.05.2010

Über 1000 Athleten aus 52 Nationen beim 2. Challenge Barcelona-Maresme

Über 1000 Triathleten werden am kommenden Sonntag in dem Städtchen Calella de Mar nahe Barcelona an den Start gehen. Der Challenge Barcelona-Maresme verzeichnet auch bei seiner zweiten Auflage ein tolles Starterfeld. Sofie Goos (Belgien) sowie Clemente Alonso (Spanien) sind die Favoriten dieses Rennens. Die beiden Athleten werden es jedoch nicht leicht haben, denn die Konkurrenz ist groß. Bei den Männern starten François Chabaud , José Jeuland, Álvaro Velazquez, Mikel Elguezabal, Víctor del Corral, Gael Mainard, Cyrill Viennot, Domenico Passuelo, Nicolás Becker, Jarmo Hast, Massimo Cigana. Michael Hofmann, amtierender  Weltmeister der Firefighter auf der Langdistanz, will sich dieses Jahr den Weltmeistertitel auch über die Mitteldistanz sichern: “Ich habe gut trainieren können und will jetzt auch den Weltmeistertitel über die Mitteldistanz mit nach Hause nehmen“.
Bei den Frauen ist das Starterfeld nicht weniger interessant. Ana Burgos, Monika Lehmann und Tiina Boman werden um die begehrten Plätze auf dem Treppchen kämpfen.

 

Die Mitteldistanz in Calella de Mar hat sich gut etabliert: „Wir sind stolz über 1000 gemeldete Starter aus 52 Nationen zu verzeichnen. Die Helfer und die Stadt Calella freuen sich auf die Athleten aus aller Welt“, so Jordi Perrez, Rennleiter des Challenge Barcelona-Maresme. 

 
Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »