22.10.2010

Challenge-Weltserie boomt: Jetzt auch Langdistanz-Rennen in Frankreich

ROTH/VICHY. 2011 veranstaltet die Challenge-Weltserie erstmals ein Langdistanz-Rennen auf französischem Boden. Die Premiere des Challenge Vichy wird am 21. August 2011 stattfinden. Der Wettkampfort Vichy liegt geografisch günstig in der reizvollen Auvergne (Zentralfrankreich), Start und Ziel sind beim Centre Omnisport Pierre Coulon (Palais du Lac) am Lac d’Allier vorgesehen.

Der Challenge Vichy ersetzt das bisherige Halbdistanz-Rennen in Niederbronn-les-Bains (Elsass). Damit trägt TEAMChallenge dem Wunsch der Athleten nach einer Langdistanz in Frankreich Rechnung. “Wir sind sehr froh darüber, den Triathleten in Frankreich nun eine Langdistanz anbieten zu können”, so der Veranstalter der weltweiten Challenge-Rennserie, Felix Walchshöfer. „Der Challenge France in Niederbronn-les-Bains war eine großartige Veranstaltung innerhalb der Serie, und wir danken dem Team vor Ort für die tolle Organisation über mehrere Jahre, aber nun mussten wir uns und die Serie einfach im Sinne der Athleten weiterentwickeln“.




Das Palais du Lac am reizvollen Lac d'Allier.




Den neuen Wettkampf in Vichy wird der frühere Profi-Triathlet Gael Mainard organisieren, der sich mit vielen Top-Platzierungen bei internationalen Langdistanz-Triathlons und als Zweit- und Drittplatzierter bei den französischen Meisterschaften einen klangvollen Namen machte, bevor er 2006 seine aktive Laufbahn beendete. Der Schwimmwettbewerb wird im Lac d’Allier ausgetragen – einem 2,5 Kilometer langen See, der es den Zuschauern ermöglicht, den Wettbewerb auf der gesamten Länge komplett mitzuverfolgen. Der Radkurs über zwei Runden ist überwiegend flach und verfügt nur über zwei kleinere Steigungen in den Regionen Allier und Puy-de-Dôme. Hier kommen die Athleten an Frankreichs einzigem Vulkan vorbei, anschließend geht es durch den Wald von Randan. Der abschließende Marathon führt in vier Runden durch den landschaftlich ebenfalls sehr reizvollen Park von Vichy und am Fluss Allier entlang.


“Wir sind einfach begeistert davon, dass wir jetzt Teil der weltweiten Challenge-Family sind und den Athleten jetzt eine Langdistanz in der wundervollen Region von Vichy anbieten können”, sagte Gael Mainard bei der Vertragsunterzeichnung. “Wir sind absolut sicher, dass wir mit Vichy und dem für seine hervorragenden Trainingsmöglichkeiten bekannten Centre Omnisport Pierre Coulon bei den Sportlern voll ins Schwarze treffen. Aber wir glauben auch, dass die Athleten die landschaftlichen Attraktionen der Rennstrecken und der gesamten Region in vollen Zügen genießen werden und vielleicht noch ein paar Extra-Urlaubstage dranhängen“.



Französisches Flair in vollen Zügen genießen: Zum Beispiel in Vichys belebter Innenstadt.



Vom Schwimmen über die Wechselzonen bis zur Finishline wird sich das gesamte Geschehen am See abspielen, auch die Nudelparty und die Expo finden dort statt, so dass sich alle Aktivitäten rund um den Wettkampf an einem Ort konzentrieren. Nach dem Rennen haben die Athleten die Möglichkeit, die Attraktionen der Region kennen zu lernen – von den zahlreichen Mineralquellen der Auvergne bis hin zu den berühmten Käsesorten und anderen französischen Köstlichkeiten der Genießer-Region.



Die Meldelisten für das auf 2000 Starter begrenzte Feld werden demnächst geöffnet, das Startgeld wird 300 Euro für Einzelstarter und 400 Euro für Staffeln betragen. Infos über den neuen Challenge Vichy am 21. August 2011 gibt es schon jetzt im Internet unter www.challengevichy.com und www.challenge-family.com.

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »