13.07.2009

Die Deutsche Meisterin heißt Katja Rabe

 

Katja Rabe vom SC Poseidon Koblenz ist neue Deutsche Meisterin auf der Langdistanz. Einigermaßen überraschend gewann die Newcomerin mit einer Zeit von 9.25.43 zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft, im Gesamtklassement reichte das für Platz 7. Mit ihrer Leistung verwies die Koblenzerin Nicole Best (9.31.02) und Anja Ippach (9.37.08) auf die Plätze zwei und drei.

"Wenn ich gewusst hätte, dass ich hier einem internationalen Medienpublikum Rede und Antwort stehen muss, wäre ich langsamer gelaufen", scherzte die überglückliche Katja Rabe bei der Pressekonferenz. "Das Reden ist für mich schlimmer als der ganze Wettkampf". In einer Dreiergruppe war sie über weite Teile des Wettkampfs gemeinsam mit Best und Ippach unterwegs gewesen, konnte sich am Ende gegen die beiden durchsetzen.

Nicht ganz geklappt hat es diesmal mit der Rother Triathletin Christine Waitz, die unbedingt die Deutsche Meisterschaft gewinnen wollte. Immerhin konnte die zierliche Rothaarige mit Rang 10 im Gesamtklassement noch einen Platz unter den Top 10 erhaschen - sicherlich ein kleiner Trost für den Rother Publikumsliebling.

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »