11.07.2009

Große Emotionen: Athleten aus 51 Nationen bei der Pasta-Party

 

Das große Versorgungszelt war bei der traditionellen Nudelparty am Freitagabend einmal mehr brechend voll, Tausende von Athleten trafen sich mit Sponsoren, Wettkampfleitern und Helfern zu entspannten Gesprächen, einem emotionalen Programm auf der Bühne - und natürlich zum obligatorischen "Carbo Loading" bei Pasta in vielerlei Variationen und - diesmal als Besonderheit - Tiroler Kaiserschmarrn.

 

 

Ein weiteres Mal zeigten sich die Top-Stars der internationalen Triathlonszene alle miteinander auf der Bühne, ließen sich von ihren Fans stürmisch feiern und hatten sichtlich selbst großen Spaß beim Bad in der Menge. Chrissie Wellington nahm die Herzen der Triathleten bei ihrem hochemotionalen Auftritt im Sturm, als sie mit strahlendem Lächeln (mit dem sie Belinda Granger echte Konkurrenz zu machen beginnt) ihre drei Ziele für Sonntag verkündete: erst einmal ganz viel Spaß beim Wettkampf zu haben und den nach Hawaii berühmtesten Triathlon-Wettkampf mit allen Zügen zu genießen, dann natürlich auch zu gewinnen und drittens Yvonne Van Vlerkens Weltbestzeit anzugreifen - in dieser Reihenfolge.

 

 

Und auch Normann Stadler, dessen ein Monate junger Sohn Armand am Sonntag dem Papa zujubeln wird, konnte sich die Sympathien der Partygäste sichern - ebenso wie alle anderen Tops, die sich noch einmal entspannt und vergnügt einen schönen Abend unter Triathlon-Verrückten gönnten, bevor es am Sonntag ernst wird.

 

 

Natürlich bekamen auch die beiden neuen Challenge-Rennen, die ab dem nächsten Jahr die Serie bereichern, die Gelegenheit, die neuen Wettkämpfe vorzustellen und kräftig dafür die Werbetrommel zu rühren: Andreas Klingler und Mario Höllerer taten dies für den Challenge-Walchsee-Kaiserwinkl (Premiere am 5. September 2010) ebenso sympathisch wie Andreas Rasmussen und seine Kompagnons für den Challenge Kopenhagen, der am 5. August 2010 erstmals auf einem spektakulären Innenstadt-Kurs mitten durch die dänische Hauptstadt ausgetragen wird. Das Walchsee-Team hatte sich sogar noch ein paar zusätzliche Highlights einfallen lassen: Aus einer riesigen Pfanne verköstigten sie das Publikum mit weit über 1.500 Portionen köstlich duftendem Kaiserschmarrn, dazu spielte das Blechbläserensemble "Viera Blech" zünftige Tiroler Blasmusik, und die Gäste waren begeistert.

 

 

Es war wieder mal ein Abend, an dem die Emotionen hochschlugen. Die sprichwörtliche Rother Gastfreundschaft konnte sich eindrucksvoll beweisen, und bei der bekannt guten Bewirtung durch das Team von Charly Krestel hatte die große, weltweite Challenge-Family eine wunderbare Gelegenheit zum ausgiebigen Fachsimpeln und zum Schließen neuer Freundschaften - über alle Kontinente hinweg.  

 

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »