12.06.2009

Heißes Rennen in Kraichgau erwartet

Die Tops bei der Pressekonferenz zum ersten Challenge Kraichgau

 

Etwa 3.100 Athleten werden am Sonntag beim Challenge Kraichgau an den Start gehen. Die Organisatoren sind mit den Vorbereitungen sehr zufrieden: "Wir liegen im Zeitplan und freuen uns über die Athleten aus 24 Nationen", so Stefan Hellriegel. Seinem Bruder Thomas dürften die Wettervorhersagen entgegen kommen: Am Renntag werden bis zu 30 Grad erwartet. Der Gewinner des letzten Jahres und Sieger des Challenge France, Chris McCormack, hat sich auf ein hartes Rennen vorbereitet: "Ich will wieder gewinnen, aber das Rennen wird dieses Jahr bei dem starken Feld nicht einfach.", so Macca. Neben Raynard Tissink und Sebastian Kienle werden unter anderem auch Steffen Liebetrau, James Cunnama (4.Platz Challenge France) und Keegan Wiliams um den begehrten Titel kämpfen.  

Bei den Damen herrscht im Vorfeld gute Stimmung. Rebekah Keat aus Australien blickt dem Rennen am Sonntag positiv entgegen: "Die Herzlichkeit und Unterstützung der tollen Helfer sind fester Bestandteil der Challenge-Serie. Es gibt keinen Vergleich zu anderen Rennen.", lässt die Siegerin des Challenge France verlauten. Konkurrenz erhält die Athletin von Wenke Kujala, Merryn Johnston (2.Platz Challenge Wanaka), Imke Schiersch, Tina Boman, Tove Wiklund sowie Heidi Jesberger.    

Das Rennen startet am Sonntag um 9 Uhr. Aktuelle Infos und Live-Ticker unter
www.challenge-kraichgau.com  

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »