07.06.2009

Aussie-Doppelsieg: Chris McCormack und Rebekah Keat gewinnen Challenge France

 

McCormack und Rebekah Keat heißen die Sieger des zweiten Challenge France im elsässischen Niederbronn-Les-Bains. Mit einer Zeit von 3:50:47 verwies Chris McCormack den Schweizer Olivier Marceau (3:53:56) auf Platz zwei. "Die Wetterbedingungen waren sehr hart, genauso wie das Schwimmen. Auf dem Rad und beim Laufen habe ich mich gut gefühlt. Ich konnte seit einer Woche auf der Strecke trainieren und würde mich sehr freuen, bei diesem wunderbaren Event auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein", so Macca. Über Platz drei auf dem Siegerpodest freute sich Raynard Tyssink ( 3:56:28) aus Südafrika, der momentan mit Asthma zu kämpfen hat. "Für mich war es unglaublich wichtig zu sehen, dass ich trotz meiner Probleme noch an der Spitze mitmischen kann. Ich freue mich jetzt umso mehr auf die Wettkämpfe in Kraichgau und Roth".  

 

 

Bei den Damen ließ Australierin Rebekah Keat (4:27:11) ihren Konkurrentinnen keine Chance: "Ich bin hierher gekommen, um zu gewinnen. Das Rennen war fantastisch und die Strecken wunderbar. Ich komme auf jeden Fall nächstes Jahr wieder." Alexandra Louison aus Frankreich wurde mit einer Zeit von 4:34:36 Zweite und Gina Ferguson (4:34:40) aus Neuseeland Dritte. Veranstalter Guy Hemmerlin war mit der zweiten Auflage des Challenge France sehr zufrieden. "Noch nie gab es bei einem Triathlonrennen in Frankreich so viele Dopingkontrollen wie beim diesjährigen Challenge France. Bei 1150 Athleten gab es 12 Kontrollen", so Hemmerlin.  

Mehr Infos: www.challenge-france.com

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »