24.05.2009

Gelungene Premiere - Clemente Alonso McKernan und Katja Schumacher gewinnen die erste Auflage des Challenge Barcelona-Maresme

Bei der Premiere des ersten Challenge Barcelona-Maresme konnte der Spanier Clemente Alonso McKernan mit einer Zeit von 4:01:49 den Sieg schon zu Beginn der Laufstrecke für sich entscheiden. Timo Bracht (4:03:56) kam zwei Minuten später ins Ziel. "Ich hätte so gerne gewonnen, aber Clemente war einfach stärker beim Laufen. Es war ein schönes Rennen hier in Spanien." Das Siegertreppchen teilen sich die beiden mit Paul Ambrose (4:04:55) aus Australien, der knapp eine Minute hinter Timo Bracht finishte.

 

Foto: Marathon-Photos.com  

 

Bei den Damen erreichte Katja Schumacher (4:22:46) Platz eins auf dem Siegerpodest. Die vorläufige Siegerin Virginia Berasategui wurde im Nachhinein disqualifiziert: Sie erhielt eine Zeitstrafe, fuhr dann die nächste Penalty-Box nicht an. Platz zwei erreichte die Gewinnerin des Quelle Challenge Roth 2008 und Weltbestzeit-Halterin auf der Langdistanz Yvonne Van Vlerken (4:24:24), die ihre Konkurrentin Merja Kiviranta (4:29:13) aus Finnland auf Platz drei verwies.  

 

Foto: Marathon-Photos.com

 

Michael Hofmann (4:20:26) aus Roth verpasste nur ganz knapp den Titel des Feuerwehrweltmeisters auf der Halbdistanz. "Für mich war es ein tolles Rennen. Auch wenn es sehr knapp war, bin ich über meine Platzierung glücklich." Hofmann belegte Platz 33 in der Gesamtwertung und Platz zwei bei den Feuerwehr- und Polizeiweltmeisterschaften. Über den Titel freute sich Jean-Marc Cattori (4:19:24) aus der Schweiz. Drittschnellster Feuerwehrmann wurde Laurent Suppi (4:20:52) aus Frankreich.

 

Foto: Marathon-Photos.com  

 

Mehr als 2000 Athleten aus 30 Nationen waren bei der ersten Auflage des Challenge Barcelona-Maresme am Sonntagmorgen an den Start gegangen. Die Organisatoren sind mit der gelungenen Premiere sehr zufrieden.

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »