08.05.2009

Neuzugang vor spektakulärer Kulisse: Ab 2010 Challenge Kopenhagen - Anmeldelisten werden am 15. Mai 2009 geöffnet

Die weltweite Challenge-Serie wird um eine ausgesprochen attraktive Wettkampf-Location reicher. Am 15. August nächsten Jahres geht die Premiere des "Challenge Kopenhagen" in der dänischen Metropole über die Bühne. Es wird ein außergewöhnlicher Wettkampf werden: Zum ersten Mal überhaupt wird eine europäische Hauptstadt Austragungsort für einen Triathlon auf der Langstrecke. Eine entsprechende Partnerschaft sind Andreas Rasmussen, Thomas Veje Olsen und Kim Mejnert Henriksen von YWC Sports als örtliche Veranstalter und TEAMChallenge-Geschäftsführer Felix Walchshöfer jetzt eingegangen. Der Challenge Kopenhagen ist damit der bislang siebente Wettkampf unter dem Challenge-Label.  

Premiere mit Weltklasseathleten
15 Monate vor dem Rennen mit prognostizierten 1.500 bis 2.000 Teilnehmern können die Veranstalter auch schon die ersten Top-Stars des Teilnehmerfelds bekannt geben. So haben der dänische Triathlon-Superstar Torbjørn Sindballe und die internationalen Weltklasseathleten Belinda Granger, Chris McDonald und Hillary Biscay bereits ihre Startzusage gegeben.  

Spektakuläre Streckenführung
Nicht weniger spektakulär wird auch die Streckenführung sein: Die Routen in und um die dänische Metropole führen vorbei an den weltberühmten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens. Geschwommen wird in der künstlich angelegten Lagune des Amager Beach Park, ein flacher Radkurs führt über zwei Runden durch die idyllische Landschaft Seelands vor den Toren der Stadt, bevor es mitten hinein ins Stadtzentrum geht. Entlang der Wasserlinie passieren die Athleten beim Marathon über drei Runden Kopenhagens berühmteste Attraktionen wie die Kleine Meerjungfrau, das Schloss Amalienborg und den malerischen alten Hafen von Nyhavn. Das Finish direkt vor dem Dänischen Parlament wird eine einzigartige Kulisse für die Athleten, Zuschauer und Sponsoringpartner bilden.

 

 

Kopenhagens Stadtspitze heißt Athleten willkommen
Die Kopenhagener Stadtspitze hatte sich für das Zustandekommen der Kooperation stark engagiert. Kultur- und Sportbürgermeisterin Pia Allersley: "Wir sind sicher, dass Kopenhagen mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten, seinen "grünen Lungen" mitten in der Stadt, der hervorragenden Erreichbarkeit via Flughafen Kopenhagen und nicht zuletzt seiner hochwertigen Infrastruktur der perfekte Partner für einen weltweit beachteten internationalen Triathlon-Wettbewerb ist. Die Tür nach Kopenhagen ist offen - Wir heißen die Athleten aus aller Welt herzlich bei uns willkommen".

Hochzufrieden zeigte sich TEAMChallenge-Geschäftsführer Felix Walchshöfer über den erfolgreichen Vertragsabschluss: "Kopenhagen war ein Wunschpartner für uns, wir sind ausgesprochen stolz, dass die dänische Hauptstadt nun ein Teil der weltweiten Challenge-Family wird. Dieser Wettkampf wird absolut außergewöhnlich werden und eine der spektakulärsten Streckenführungen der Welt bieten".

Challenge Kopenhagen-Veranstalter Andreas Rasmussen ergänzt: "Die Marke Challenge ist mehr als nur eine Wettkampfserie - sie ist ein Gefühl! In der Triathlon-Szene kennt jeder die Faszination, die vom "Quelle Challenge Roth" ausgeht. Genau diese unglaubliche Atmosphäre wollen wir jetzt auch nach Kopenhagen bringen".

Registrierung ab 15. Mai möglich
Derzeit arbeiten die Organisatoren, die Kopenhagener Stadtverwaltung und die beteiligten Orte im Norden an den letzten Details der Streckenführung. In den nächsten Tagen geht auch die neue Homepage online, und bereits am 15. Mai werden die Anmeldelisten für den neuen Star der Challenge-Serie unter www.challenge-copenhagen.com geöffnet sein.

 

Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »