08.01.2009

Challenge Wanaka am 17. Januar: Starterzahlen um mehr als 50 Prozent gestiegen - Wanaka fiebert Wettkampf entgegen

Die Startlisten für den dritten Challenge Wanaka am 17. Januar sind geschlossen, die ganze Region Lake Wanaka fiebert dem Top-Sportereignis vor der überwältigenden Naturkulisse des Lake Wanaka und der Neuseeländischen Alpen entgegen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Starterzahlen um 53 Prozent gestiegen - insgesamt nehmen 477 Athleten aus 21 Ländern an der ersten Challenge-Langstreckendistanz des Jahres teil.  

Die neuseeländische Top-Athletin und Vorjahressiegerin Gina Ferguson setzt alles daran, um ihren Titel zu verteidigen. Multisport-Weltmeister Richard Ussher wird nach seinem Sieg beim Abu Dhabi Adventure Challenge im Dezember nun zum ersten Mal auch in Wanaka starten. Zu den weiteren Stars des Challenge Wanaka zählen der Premieren-Sieger Luke Dragstra (CAN), Hillary Biscay (USA), eine der besten Schwimmerinnen weltweit, und Petr Vabrousek (CZE), der nach zweimaligem Pech in Wanaka (Disqualifikation bei der Premiere 2007, Verlust seines Wettkampfequipments 2008) nun endlich den Titel holen will.  Doch auch der deutsche Vorjahressieger Marc Pschebizin ist heiß darauf, seinen Sieg zu wiederholen und dabei gleichzeitig auch seinen Streckenrekord zu sichern.

Ältester Einzelstarter ist der 72-jährige Garth Barfoot, und bei den Staffeln vereinigen die   "Septuagenarians" ("Die Siebziger") ein Alter von sage und schreibe 230 Jahren auf ihren drei Rücken - darunter ist der 79-jährige Läufer Stan Gawler als ältester Teilnehmer überhaupt. Der Benjamin im Teilnehmerfeld ist der erst 13-jährige Schwimmer Cameron McMahon (derzeit Fünfter seiner Altersgruppe in Neuseeland), der für das Team "McTryHards" ins Wasser geht.  

Das Challenge Wanaka Triathlon- Festival beginnt bereits am 11. Januar mit einem spannenden Rahmenprogramm. Beim "Puzzling World Junior Challenge Wanaka" werden an die 200 Nachwuchs-Triathleten zwischen 6 und 15 Jahren an den Start gehen. Die "Tri NZ Contact Cup Sprint-Serie" führt mitten durch das Ortszentrum und kann mit großen Namen der Szene aufwarten - so mit Olympia-Medaillengewinner Bevan Docherty sowie Kris Gemmell und Nicky Samuels, zwei weiteren neuseeländischen Top-Athleten.

Beim eigentlichen Challenge am Samstag, 17. Januar (Start nach deutscher Ortszeit Freitagabend, 19 Uhr) werden die 140 Einzelstarter und 117 Staffeln den 226 Kilometer langen Wettkampf bestreiten. An der Ziellinie werden die Finisher mit einem spektakulären Feuerwerk und tausenden von begeisterten Zuschauern empfangen. Auch diesmal gibt es für die Fans weltweit die Gelegenheit, den Wettkampf im Internet via Live-Ticker und Video-Einspielungen "hautnah" mitzuerleben: www.challenge-wanaka.com.  
Triathlonwelt feiert „30 Jahre Triathlon in Roth“ »