Stimmungsnester Radstrecke

Biermeile Eckersmühlen

Seit „ewigen Zeiten“ ein Highlight auf der Radstrecke mit Gänsehautgarantie für alle Athleten:
die „Biermeile“ in Eckersmühlen, die sich fast durchs ganze Dorf zieht. So richtig brodelt´s ab der Kirche bis zum Sprecherwagen direkt an der Radkreuzung (zweimal links auf die Runde Richtung Wallesau, einmal rechts Richtung Wechsel-zone Laufen).

Ab 06.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr gibt´s Musik, regelmäßige Infos von der Strecke, und Stimmung mit dem Sprecherteam von TV 1923 Eckersmühlen. Im Biergartenbereich werden Bratwürste, kühle Getränke, Kaffee und Kuchen und ein „ruhiges“ Plätzchen für die Zuschauer angeboten. Gut 1000 Meter Luftlinie zum Schwimmstart, 500 Meter zur Laufstrecke und drei Mal Blick auf die Radler, wo gibt´s das schon?!?

Die 200 Meter von Thalmässing

Schon seit Beginn der Triathlon-Langdistanz in Roth gibt es das Stimmungsnest „Die 200 Meter von Thalmässing“, das vom TV 06 Thalmässing veranstaltet wird. Thalmässing ist ein kleiner Ort mit einem großen Triathlonherzen: Viele bekannte Triathleten sind für Thalmässing beim weltgrößten Langdistanztriathlon in Roth bereits an den Start gegangen. Faris Al Sultan und Thomas Hellriegel starteten viele, viele Jahre in den Farben des TV 06 Thalmässing. Auch in diesem Jahr werden wieder Thalmässinger Triathleten an den Start gehen und natürlich als Einheimi-sche ganz besonders auf den legendären „200 Metern“ angefeuert. Dort beginnt die 11 Kilometer lange „Rennstrecke“ bis zum nächsten Stimmungsnest, dem Kalvarienberg in Greding. Bei günstigem Westwind kann man seine Durchschnitts-geschwindigkeit drastisch erhöhen. Bei bester Partymusik werden die Radfahrer namentlich begrüßt.

Kalvarienberg Greding

Am Kalvarienberg, dem „Berg der Leiden“ mit der größten Steigung an der gesamten Challenge-Radstrecke, lockt das vom TSV Greding und der Stadt Greding organi-sierte Stimmungsnest. Schon ab 8 Uhr morgens und bis gegen 14.30 Uhr am Nach-mittag feuern die Gredinger und zahlreiche Gäste die Triathleten an, und Sprecher Max Dorner sorgt zusammen mit seinem Mit-Moderator Michael Högn persönlich dafür, dass die Zuschauer mit stets aktuellen Infos, toller Musik, viel Stimmung und mitreißender Moderation bestens unterhalten werden. Gemeinsam wird auch noch auf den allerletzten Radfahrer gewartet, der sich den steilen Anstieg hinaufquält, und alle werden von den begeisterten Zuschauern quasi auf den Kalvarienberg „hinaufgetragen“. Die Sambagruppe „Chinelos“ und die Cheerleaders der Faschings-gesellschaft Gredonia heizen die Stimmung mit ihren furiosen Darbietungen auf.

Obermässing

In Obermässing liegt eines der neueren Stimmungsnester in der Mitte der Ortschaft direkt an der Linkskurve der Hauptstraße von Karm kommend, gegenüber ist auch eine Gastwirtschaft. Das Stimmungsnest wird unter Leitung des Feuerwehr-kommandanten von Obermässing und vielen Helfern aus dem Ort organisiert. An Biergarnituren kann man gemütlich sitzen und dem Rennverlauf folgen. Es gibt Gegrilltes, K selbstgebackenen Kuchen und kühle Getränke.

Eysölden

In Eysölden geht es vor der Bäckerei Schmidtkunz gegen 8.30 Uhr los, und das Spektakel endet erst, wenn der allerletzte Radler durch ist. Sprecher Kurt Schmidt-kunz wird wieder unterstützt durch aktuelle Strecken-Infos der FFW Eysölden. Direkt an der Radstrecke werden Tische und Bänke aufgestellt, die VerpWeißwürsten und Brezen, Kuchen sowie gekühlten Getränken lässt keine Wünsche o Parken kann man am Marktplatz, am Schützenhaus und an der

Kränzleinsberg

Seitdem es den Triathlon im Landkreis Roth gibt, ist auch schon auf dem Kränz-leinsberg was los. Anfangs tat die FF Hofstetten mit der Übermittlung der Start-nummern an den Solarer Berg einfach „nur“ ihren Dienst. Mit Hilfe der Bundeswehr wurde damals noch per Feldtelefon übermittelt – heute läuft’s online. Zusätzlich sind Mitarbeiter der Stadt Hilpoltstein vor Ort und übermitteln wichtige Daten über Lokalmatadoren oder besondere Sportler an den Solarer Berg. Im Laufe der über 20 Jahre entwickelte sich der „Geheimtipp Kränzleinsberg“ mit Sprecherturm, fetziger Musik, Kuchen, gekühlten Getränken, gegrillten Würsten und Steaks – dank der vielen Helferinnen und Helfer der FF Hofstetten – zu einem wahren Stimmungsnest. Auf diesen Anstieg freuen sich insbesondere (aber nicht nur) die Cracks des lokalen Triathlon Vereins La Carrera TriTeam Rothsee, hier werden sie von den Moderatoren Jürgen Moosmann und Benny Seitz sowie auch von „ihrer Feu-erwehr“ und allen Fans aus der Hofstettener Umgebung den Berg hinauf gefeuert. Ein Banner, spendiert von der Brauerei Pyraser, überspannt seit 2015 die Radstrecke an der Startnummernerfassung am Kränzleinsberg.

Solarer Berg (Hilpoltstein)

Höhepunkt in Hilpoltstein ist der Solarer Berg, auf welchem mit „La Ola del Solar“ Tour-de-France-Stimmung pur herrscht. Highlight und Mittelpunkt ist die Bühne, auf der Sport-Moderator André Siems und DJ Tom Glas von BAYERN 3 mit Anfeuerungen und fetziger Musik die Atmosphäre einheizen. Erster Bürgermeister Markus Mahl, Roger Böll und das Team der Stadt Hilpoltstein liefern den Besuchern die neuesten Daten von der Rennstrecke, und auf der am Berg installierten Großuhr kann man den zeitlichen Rennverlauf ersehen. Mit dabei sind die Jugendtrommler der Stadt Hilpoltstein, die mit Trommelwirbeln im Samba-Rhythmus die Besucher in Stimmung versetzen und die Athleten mit ihren Trommeln den „Berg hinauf tragen“. Auch am Rande der Strecke, am Festplatz, ist einiges geboten. So sorgt das Pyraser Gärtla mit Essen von Imbiss Nachtmann und kühlen Getränken der Landbrauerei Pyras für angenehme Entspannung. Wer will, kann zum Schwimmstart hier ein Weißwurstfrühstück genießen!

Applauskurve Pierheim

Wieder mit dabei ist die „Applaus-Kurve“ der FF Pierheim. Auch hier gibt es Live-Moderation und die neuesten Daten von der Rennstrecke. Von 8:00 bis 16:00 Uhr werden hier Besucher außerdem mit fränkischen Schmankerln versorgt und für Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz.

KLJB-Streckenparty Mörlach

Ein neueres Stimmungsnest ist „Mörlach“ mit der KLJB-Streckenparty von Fans für Fans. Organisiert von der Landjugend und der FF Mörlach kann man in gemütlicher Atmosphäre bei Grillspezialitäten, Getränken, K ee und Kuchen die Athleten auf der Rennstrecke anfeuern.

NEU: Hilpoltstein AWO

Das neueste Stimmungsnest an der Radstrecke in Hilpoltstein startet in diesem Jahr zum zweiten Mal o  ziell. Am AWO Sozialen Kompetenz-Zentrum Hilpoltstein, Lieferanteneingang und den dazugehörigen Parkplätzen am Altstadtring werden die Besucher mit Bratwürsten vom Grill, Getränken, sowie Sitzgelegenheiten begrüßt. Zusammen mit den Bewohnern können sie die neuesten Renninfos erfahren und die Athleten an vorderster Front anfeuern.

 

Hilpoltstein, Allersberger Straße

In der Allersberger Straße, Höhe Radsport Buchstaller, werden die Besucher von den Radfreunden Hilpoltstein mit aktuellen Renndaten, vor allem von Lokalmatadoren, versorgt. Am Stand des Cafés Grimm gibt es viele Leckereien zu erstehen.

Stimmungsnester Laufstrecke

NEU: Am Espan Roth wird’s WÜST

Mit neuem Schwung und einer Abkühlung die Laufstreck  nehmen und auf den letzten Metern des Rennens noch einmal den Jubel genießen! Am Espan, gleich nach dem Wechsel vom Rad zum Laufen und kurz vor dem Zieleinlauf, gibt das Team der Spedition Wüst sein Bestes für ein einmaliges Challenge-Erlebnis. Die Logistikpro s bauen eine sechs Meter hohe Containerkonstruktion auf. Für die Läufer gibt es unten eine integrierte Dusche. Oben thront ein DJ, der allen mächtig Dampf macht. Außerdem versorgt ein Moderator die Zuschauer mit Infos von der Strecke und ein Catering-Team kümmert sich um das leibliche Wohl der Zuschauer. Das wird cool und heiß – in einem!

Espaner Berg

Auch in diesem Jahr organsiert das Team Klinikum Nürnberg e.V. auf der Lauf-strecke das Stimmungsnest „Espaner Berg“ (Kilometer 1,39 und 41). Hier ist gute Stimmung und lautstarke Unterstützung Programm! Die Zuschauer erwartet ein familiäres Flair mit viel Musik und allem, was Krach macht. Neu in diesem Jahr: Live-Musik der regional bekannten Band „Crimson“ ! Dazu gibt es aktuelle Rennin-fos, Sitzgelegenheiten, und auch für das leibliche Wohl ist durch ein nahegelegenes Bistro und eine Bäckerei gesorgt. Ob zu Beginn des Marathons, bei der Rückkehr von der Lände auf dem Weg in die Rother Altstadt sowie kurz vor den letzten, schönsten Metern des Rennens: In diesem Stimmungsnest ist jede und jeder herzlich willkom-men, um den Athletinnen und Athleten, sich selbst und den Zuschauerinnen und Zuschauern ein einmaliges Triathlon-Erlebnis zu bereiten.

Stimmungsnest Speck Pumpen an der Lände

Speck Pumpen unterstützt als Sponsoring-Partner des DATEV-Challenge Roth die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder tatkräftig mit einem Stimmungsnest auf dem Firmengelände an der Lände. Dort können die Zuschauer die Athleten mit vollen Kräften anfeuern und zu Höchstleistungen auf den letzten Lauf-Kilometern antreiben. Der Gasthof Winkler aus Alfershausen sorgt für das leibliche Wohl und versorgt die Besucher mit fränkischen Genüssen. Im großen und gemütlichen Biergarten erlebt man hautnah das Renngeschehen, während sich die Kids auf einer Hüpfburg austoben. Moderator Torsten Hahn hält alle Zuschauer mit den heißes-ten und aktuellsten News zum Renngeschehen auf dem Laufenden und heizt die Stimmung mit den besten Rock- und Pop-Hits an. Als Supplements zum Anfeuern der Teilnehmer werden verschiedene Give-Aways der Firma Speck verteilt. Auch Besucher mit einer Vorliebe für Sportwagen kommen im Stimmungsnest bei Speck Pumpen dieses Jahr voll auf ihre Kosten: Das Porsche Zentrum Nürnberg präsentiert unter fachmännischer Beratung seine exklusiven Fahrzeuge.

Die ERDINGER Alkoholfrei PowerZone an der Lände

188 Schwimm-, Bike- und Lauf-Kilometer haben die DATEV Challenge Roth Triathleten bereits in den Beinen, die ersten Kräfte schwinden – dann taucht an der Lände ein überdimensionaler blauer Torbogen auf und markiert den Beginn der ERDINGER Alkoholfrei PowerZone. Dort heizen Sportmoderator Andreas Groß, DJane Lemongrass und die ERDINGER Alkoholfrei Cheerleader – in diesem Jahr die Sweet Devils aus Nürnberg – den Athleten noch einmal so richtig ein. Alle Zuschauer, die diesen Hotspot besuchen, können gewiss sein, fachkundig über den Rennverlauf informiert und unterhalten zu werden. Die mitreißende Atmosphäre dürfen die Challenge-Teilnehmer gleich doppelt genießen, bei Laufkilometer 4,3 und 21,5. Und wer die ERDINGER Alkoholfrei PowerZone kennt, weiß, dass die letzten Teilnehmer mit der gleichen Euphorie gefeiert werden wie die ersten.

Meckenlohe

Patric Wangler moderiert bei der Verpenlohe. Er kommt aus dem Schwarzwald und nimmt eine Anfahrt von über 300 Kilometern in Kauf, um beim DATEV Challenge Roth die Läuferinnen und Läufer zu unterstützen. Auf der Laufstrecke etwa bei Kilometer 7 und 11 bei Meckenlohe wird er mit seinem Mikro an der Strecke stehen, um die Stimmung anzuheizen, Musik aus seiner mitgebrach-ten Musikanlage spielen und die Athleten anfeuern.

Schleuse Leerstetten

Der SV Leerstetten lädt wieder zu seinem Stimmungsnest an der Schleuse Leer- stetten ein. Im dortigen Biergarten erwartet die Zuschauer viel Stimmung mit dem Moderatorenteam und Stimmung pur, denn die Läufer kommen dort zwei Mal vorbei und werden jedes Mal frenetisch bejubelt.

Schwand Marktplatz

Innerhalb der Laufstrecke einmalig: Drei Mal passieren die Sportler bedingt durch die Wendeschleife, das Stimmungsnest in Schwand. Der Marktplatz wird abgesperrt und verkabelt. Ab 11 Uhr werden die Zuschauer über Lautsprecher durch die  Sprecherstelle inklusive der Musikanlage des Schwander Carnevals Club eV auf  den Triathlon eingestimmt. Zeitnah werden Gäste über Lautsprecher von den SCC-Sprechern 1. Vorstand Ralf Rieger und Birgit Fabry über den Stand des Rennens und ankommende Sportler informiert. Am Infostand können die Zuschauer den Stand ihres Favoriten erfragen. An den zwei Versorgungsstationen helfen die Jugend- und Juniorengarde mit, dass alle Sportler mit den nötigen Erfrischungen versorgt werden können. Die Aktiven und die Prinzengarde des Schwander Carne-vals Club sind bestens vorbereitet und sorgen für das leibliche Wohl der Zuschauer an der Grill- und Getränkestation.

NEU: Haimpfarrich, Red Bull

Am südlichsten Punkt der Laufstrecke werden die Athleten wieder in gewohnter Manier gefeiert. Neu dabei ist ab diesem Jahr Red Bull, die mit einem Event Car vor Ort sein werden, um den Athleten kräftig einzuheizen und bei den Zuschauern für gute Stimmung zu sorgen.

Eckersmühlen – Brunnauer Weg

In unmittelbarer Nähe zur Verp egungsstelle ist das Stimmungsnest im Brunnauer Weg, wo vom ersten bis zum letzten Läufer tolle Stimmung herrscht. Dort versorgt der Lauftre  des TV Eckersmühlens bei Kilometer 27/29 ab 12 Uhr die Aktiven und Zuschauer mit aktuellen Renninfos, Musik und guter Laune.

Goldmobil Kanalbrücke Eckersmühlen

Lustig und laut geht es zu bei der Har a! Deshalb ist das Goldmobil bei Kilometer 27,5/28,5 an der Laufstrecke der perfekte Ort zum Anfeuern der Athleten. Wer Ohrenprobleme hat, sollte einen weiten Bogen um die laute Musik, das Trom-meln, Jubeln und Anf osis machen. Hier wird jeder angefeuert, egal ob Pro  oder Age-Grouper, dick oder dünn, schnell oder langsam! Seit 2011 steht dort eine Gruppe von 40 bis 50 Supportern, die sich ab dem Vormittag, be net mit Rasseln, Vuvuzelas, Stühlen und kühlen Getränken, auf den großen Tag mit viel Engagement vorbereiten. Die Har a ist eine etwas andere Triathlonge-meinschaft mit mittlerweile über 700 Triathleten, Supportern, Läufern, Radfahrern, Schwimmern, Fans und Unterstützern in ganz Deutschland und seit einigen Jahren Partner der Challenge-Family.

Marktplatz Roth

Auch in diesem Jahr führt die Laufstrecke über den Marktplatz und den Kugel-bühlplatz. Hier erreichen die Läufer via Gartenstraße und Traubengasse den Rother Marktplatz, wo die Stadt Roth wieder Hüpfburg und Spielgeräte organisiert und den Rother Marktplatz zu einem sympathischen Stimmungsnest für die ganze Familie verwandelt. Durch Sitzmöglichkeiten beiderseits der Strecke und entsprechen-dem Essens- und Getränkeangebot der beteiligten Wirte soll eine sommerliche Wohlfühl-Atmosphäre in der „guten Stube“ der Stadt entstehen. Ab 13 Uhr werden Moderator, Gäste und DJ den Athleten einen furiosen Empfang bereiten und geben den Läufern den nötigen Schub für die letzten zwei Kilometer der Laufstrecke.

„Glöckchenmeile“ 


Organisiert von der evangelischen Kirchengemeinde Roth, entsteht dieses Jahr auch vor dem Rathaus und der Evangelischen Stadtkirche wieder ein Hot Spot. Eingeladen sind alle, die gerne mit Glöckchen und Glocken jubeln. Der Platz vor der evangelischen Stadtkirche in Roth lädt ein, mit Glöckchen und Glocken zu besonde-rer Stimmung beizutragen, um den Läuferinnen und Läufern die letzten Kilometer ein wenig zu erleichtern. Es gibt auch einen Kinderbereich und eine „Relax-Zone“  für Eltern - eine Oase der Ruhe in all der Hektik.

Kugelbühlplatz

Auch am Kugelbühlplatz vor der Sparkasse geht’s rund am Challenge-Sonntag. Das von der Sparkasse Mittelfranken-Süd organisierte Stimmungsnest ist gleichzeitig auch ole Verple für die Athleten. Von 12 bis 22.30 Uhr gibt es hier die Gelegenheit, die Läuferinnen und Läufer anzufeuern und bei Moderation und Musik vom DJ einen schönen sportlichen Sommer-Nachmittag zu genießen. Natürlich ist auch hier für fränkische Schmankerl und kühle Getränke gesorgt.

„Endspurt bei Kosta“

Seit 2013 hat sich ein neues Stimmungsnest in der Gartenstraße in Roth etabliert. Gleich zweimal durchlaufen die Athleten den „Endspurt bei Kosta“ hinter dem griechischen Restaurant Zeppelin. Ab 13 Uhr feuert Moderator Joe Güthlein zusammen mit vielen begeisterten Fans die Läufer und Läuferinnen an und schickt sie auf den letzten Kilometer zum Ziel. Ende ist erst wenn auch der letzte Läufer vorbei ist. Dabei ist für leibliches Wohl mit einem Getränke- und Grillstand gesorgt – und für gute Laune mit durchgehender Stimmungsmusik natürlich auch!